Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
BTSK - Bund
Landesjungschützenschießen 2021 ABGESAGT!!
225. Jahre Herz-Jesu-Gelöbnis: Schützenmesse in der Jesuitenkirche
Druckansicht öffnen
 (c) BTSK / Hans Gregoritsch
225. Gelöbniserneuerung: Ein Wochenende im Zeichen des Herzen Jesu – Auf zum Schwur Tiroler Land
Nach der offiziellen Herz-Jesu Gelöbniserneuerung des Lands Tirol am Herz-Jesu-Freitag im Stift Stams stellt die „Schützenmesse“ am Herz-Jesu-Samstag in der Innsbrucker Jesuitenkirche ein weiteres Highlight am Herz-Jesu Wochenende dar. Angesichts der Bedrohung Tirols durch die Truppen Napoleons beschloss der engere Ausschuss der Tiroler Landesstände am 01.Juni 1796 auf Vorschlag des Abtes Sebastian Stöckl, das Land dem „Heiligsten Herzen Jesu“ anzuvertrauen, um göttlichen Beistand zu erhalten. Sie gelobten, das Herz-Jesu-Fest jährlich im ganzen Land mit einem feierlichen Hochamt zu würdigen. Das 225. Jubiläum soll mit den heurigen Herz-Jesu-Gelöbnis-Gottesdiensten im ganzen Land auch an Abt Sebastian Stöckl erinnern.

Beim Landesüblichen Empfang vor dem Innsbrucker Landestheater mit Landesrat Johannes Tratter, dem Innsbrucker Vize-Bürgermeister Johannes Anzengruber und dem Sprecher der Tiroler Traditionsverbände Franz Hitzl, konnten sich die Tiroler Schützen seit langem wieder mit Abordnungen aller Viertel, Regimente, Bezirke, Bataillone und Talschaften zeigen. Schon traditionell stellte auch heuer wieder die Schützenkompanie Amras die Ehrenkompanie und umrahmte gemeinsam mit der Stadtmusikkapelle Amras-Innsbruck den offiziellen Festakt.

Nach dem gemeinsamen Marsch und Einzug der Formationen in die Jesuitenkirche wurde mit der Herz-Jesu-Schützenmesse, zelebriert von Schützenkurat Pfarrer Martin Ferner und Kirchenrektor Pater Christian Marte, an das Gelöbnis gedacht und dieses feierliche erneuert.

Die Landesüblichen Empfänge vor dem Tiroler Landestheater bzw. in Stams stellten für die Tiroler Schützen und ihrem Landeskommandanten zudem ein besonderes Highlight dar. Aufgrund der Corona Pandemie waren dies die ersten Landesüblichen Empfänge unter dem Gesamtkommando von Landeskommandant Mjr. Thomas Saurer seit seiner Wahl im vergangenen Jahr.

„Das Herz-Jesu Gelöbnis ist nicht nur ein historisches Bekenntnis zum Herzen Jesu, vielmehr stellt es eine Art Lebensstil dar, den die Tirolerinnen und Tiroler immer hochgehalten haben. Solidarität und Hilfsbereitschaft sind die Elemente die den Kit darstellen, der den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ausmacht. Wir Schützen sehen uns mit unseren 11 Leitmotiven und Grundsätzen als wichtiger Bewahrer und Förderer dieser Werte und unserer Gesellschaft. Die aus dem Nachdenkprozess entstandenen 11 Leitmotive geben uns die Marschrichtung vor – heute und in Zukunft. Und so verbinden uns unsere 11 Leitmotive auch mit der Herz-Jesu-Verehrung. In einer besonderen Art und Weise, vielleicht auch als zeitgemäße Übersetzung. Wichtig wird nun sein, diese Leitmotive auch tatsächlich zu leben. Um damit auch unsere Heimat noch ein Stück sichtbarer, erlebbarer und greifbarer zu machen!“
Landeskommandant Major Thomas Saurer

Herz-Jesu Prozessionen und Feuer in vielen Tiroler Gemeinden

Den Abschluss finden die Herz-Jesu-Gelöbnis Feierlichkeiten in den Tiroler Gemeinden. Einerseits mit den Herz-Jesu Feuern, die in der Nacht von Samstag 12.Juni auf Sonntag 13. Juni in zahlreichen Tiroler Gemeinden entzündet werden und ein Andenken an dieses Gelöbnis sind. Thematisch gehen diese „Herz-Feuer“ auch einher mit dem heurigen Petrus-Canisius-Gedenkjahr der Diözese Innsbruck.
 
„Nicht zufällig entzünden wir heuer anlässlich des 500. Geburtstages unseres Diözesanpatrons Petrus Canisius 500 Herzfeuer des Glaubens und der Nächstenliebe. Für den leidenschaftlichen Volksmissionar des 16. Jahrhunderts, dem wir Schulen und Kollegien in Tirol verdanken, war die echte Herz-Jesu-Frömmigkeit ein Programm zur persönlichen Herzensbildung und Neuorientierung der Gesellschaft.“
Bischof Hermann Glettler

Und andererseits mit den am Sonntag stattfindenden Herz-Jesu Prozessionen bei denen alle Tirolerinnen und Tiroler an das Herz-Jesu Gelöbnis von 1796 gedenken und dieses gemeinschaftlich erneuern.



dsc_8683-1
_ifo7369
_ifo7244
_ifo7365
Lkdt Thomas Saurer mit EK Amras
_ifo7375
dsc_8697-1
_ifo7500
_ifo7483
dsc_8689
dsc_8688
_ifo7524
img_3560
img_3562
img_3561
_ifo7389
_ifo7589
Autor: Haider Alexander
2772952