Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
„Gemeinsamkeit und Geschlossenheit“ - Bundesversammlung als Auftakt ins neue Schützenjahr
Druckansicht öffnen
 (c) BTSK / Matthias Sedlak
Bundesversammlung der Tiroler Schützen mit Neuwahlen – 97,18% für Landeskommandant Mjr. Thomas Saurer – anschließend Landesüblicher Empfang samt Marsch durch die Innsbrucker Altstadt
Am Sonntag, 23.04.023 versammelten sich die Delegierten der 235 Tiroler Schützenkompanien, sowie zahlreiche Ehrengäste zur Bundesversammlung des Bundes der Tiroler Schützenkompanien in der Dogana das Innsbrucker Congresses. Unter dem Motto „Gemeinsamkeit und Geschlossenheit“ wurde auf die wichtigsten Projekte und sozialen Aktionen des vergangenen Jahrs zurück geblickt, das neue Schützenjahr eingeläutet und mit den per Briefwahl durchgeführten Neuwahlen die Weichen für die kommende Periode und anstehende Schwerpunkte gestellt. Die Geschicke der mehr als 17.000 Tiroler Schützen und Marketenderinnen führt weiterhin Landeskommandant Mjr. Thomas Saurer, der mit 276 von 287 gültig abgegebene Stimmen (97,18 %) als Landeskommandant bestätigt wurde. Unter der Anwesenheit von Bundesministerin für Landesverteidigung Mag.a Klaudia Tanner, Landeshauptmann Anton Mattle, Landtagspräsidentin Sonja Ledel-Rossmann, dem Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi und zahlreichen weiteren Ehrengästen aus allen Tiroler Landesteilen und darüber hinaus, bekräftigten die Schützen und Marketenderinnen Tirols den Zusammenhalt und den Einsatz für die gemeinsame Heimat Tirol.

Neuwahl der Bundesleitung – den erfolgreichen Weg fortsetzen

Wie auch schon vor drei Jahren wurde auch diese Wahl der neuen Bundesleitung für die bevorstehende Funktionsperiode 2023 – 2026 per Briefwahl durchgeführt. Die Wahlkommission unter der Leitung der 4 Viertelkommandanten hat das Wahlergebnis bereits im Vorfeld ermittelt und konnte das Ergebnis während der formellen Sitzung der Bundesversammlung offizielle verkünden. Dabei gab es im Vergleich zur abgeschlossenen Periode lediglich eine Änderung, da die bisherigen Bundesmarketenderin Franziska Jennewein bei dieser Wahl nicht mehr angetreten ist. 318 Stimmberechtigte waren aufgerufen von ihrem Wahlrecht gebraucht zu machen, 311 Stimmen wurden schließlich firstgerecht retourniert. Von diese 311 abgegeben Stimmen waren 287 gültig und haben sich wie folgt auf die zur Wahl stehenden Personen verteilt.
 
Wahlergebnis – Schriftliche Wahl der Bundesleitung, Funktionsperiode 2020 – 2023:
Landeskommandant  Major Thomas Saurer  276 Stimmen 
Landeskommandant-Stellvertreter  Major Gerhard Biller  262 Stimmen
Bundesgeschäftsführer  Major Kurt Mayr  273 Stimmen
Bundesschriftführer  Major MMag. Jakob Grüner  284 Stimmen 
Bundeskassier  Major Paul Hauser  276 Stimmen
Bundeswaffenmeister  Major Johann Eller  280 Stimmen
Bundesbildungsoffizier  Major Mag. Hartwig Röck  279 Stimmen
Landesjungschützenbetreuer  Major Rupert Usel  278 Stimmen
Bundespressereferent  Major Ing. Alexander Haider BA  283 Stimmen
Bundes-EDV-Referent Major Patrick Rossmann 280 Stimmen
Bundesmarketenderin  Kathrin Platzer 280 Stimmen

Der Landeskurat wurde nicht gewählt – er wird grundsätzlich gebeten, diese Funktion wahrzunehmen. Der Landeskommandant sprach gegenüber dem bisherigen Landeskuraten Pfarrer Mag. Martin Ferner den Wunsch aus, diese ehrenvolle Tätigkeit fortzusetzen. Pfarrer Martin Ferner kommt dieser Bitte gerne nach.

Zusätzlich zu den gewählten Funktionen und den Landeskuraten sind die 4 Viertelkommandanten kraft ihres Amtes Teil der Bundesleitung und somit des obersten Leitungsgremiums im Bund der Tiroler Schützenkompanien.

“Ich danke euch für euer Vertrauen in die Arbeit „EURER“ Bundesleitung und ich danke aufrichtig und demütig für die überwältigende Zustimmung zu meiner Wiederwahl als „EUER“ Landeskommandant. Mit Herzblut, mit Gefühl und mit viel Einsatz werden wir für unsere Leidenschaft – für das Tiroler Schützenwesen – einstehen und arbeiten.“
Landeskommandant Major Thomas Saurer

Rückblick auf 2022, Ausblick auf die kommende Periode und Tiroler Schützen als Partner des Bundesheers

Das vergangene Jahr war einerseits von den Impressionen der großen Ausrückungen im Schützenjahr geprägt und andererseits vom Abschluss bzw. der Umsetzung geplanter Projekte. So wurden die wichtigsten Impressionen des Jahres als Videozusammenfassung aufgearbeitet und besondere Highlights wie der Landesübliche Empfang zur Angelobung von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in Wien und der Landesübliche Empfang zur Diözesanwallfahrt in Rom in eigenen Kurzvideos präsentiert. Zudem konnte der Landeskommandant gemeinsam mit der Bundesleitung, den Abschluss der Projekte Waffenregistrierung und Mitgliedergewinnung, sowie den aktuellen Stand zu den Projekten Homepage Neu und Neuauflage des Schützenliederbuchs vorstellen. Als Ausblick für die Kommende Periode sind weitere Projekte im Zuge eines gesamtheitlichen Kommunikationskonzepts geplant, sowie soll ein stärkerer Fokus auf die Jungendarbeit im Bund gelegt werden.
Das Bundesheer der Republik Österreich und dessen Vertretung im Land Tirol - das Militärkommando Tirol sind ein verlässlicher Partner der Tiroler Schützen seit Jahrzehnten. Diese Partnerschaft wurde nun im Zuge der Bundesversammlung durch die offizielle Auszeichen „Partner des Bundesheers“ bei bekräftigt.

Rückblick Bundesversammlung und Impressionen 2022:

Verleihung der Verdienstmedaillen

Für besondere und außerordentliche Verdienste um das Tiroler Schützenwesen werden vom BTSK als „Danke und Anerkennung“ die Verdienstmedaillen in Bronze, Silber und Gold verliehen. Für die Verleihung dieser Auszeichnungen ist ausschließlich die Bedeutung des Wirkens einer Person im Interesse des Tiroler Schützenwesens maßgeblich.

Silberne Verdienstmedaille:
  • Unterjäger Hans Riccabona, SK Thaur
Die höchste Auszeichnung für Verdienste um das Tiroler Schützenwesen - Goldene Verdienstmedaille:
  • Franziska Jennewein (scheidende Bundesmarketenderin), SK Mieders
  • Ehren-Hauptmann Anton Senfter, SK Sillian
  • Ehren-Major Heinrich Gstrein, SK Imst
  • Hauptmann Alois Haberl, SK Brixlegg
Der Ehrenkranz des Bundes der Tiroler Schützenkompanien stellt die höchste Auszeichnung der Tiroler Schützen für Förderer und Gönner, die nicht aktive Mitglieder in einer Kompanie sind dar. Mit dem Ehrenkranz wurden ausgezeichnet:
  • Bundesministerin für Landesverteidigung Mag.a Klaudia Tanner – für die enge Verbundenheit und Partnerschaft zwischen dem Bundesheer und den Tiroler Schützen
  • Hermann Hotter – Ehrenpräsident des Tiroler Kameradschaftsbundes und Geschäftsführer des schwarzen Kreuzes Tiroler – für die jahrelange gute Zusammenarbeit mit den Tiroler Schützen

Landesüblicher Empfang und Marsch durch die Innsbrucker Altstadt

Mit einem Landesüblichen Empfang vor der Innsbrucker Hofburg unter dem Kommando von Viertel-Kdt. Mjr. Alexander Wanner, einer gelungenen Salve der Ehrenformation der Schützenkompanie Sillian unter Hauptmann Gregor Kraler begleitet von der Musikkapelle Sillian mit Bezirkskapellmeister Martin Bodner, der Kranzniederlegung am Andreas Hofer Grabmal und einem Marsch durch die Innsbrucker Altstadt zusätzlich begleitet von der Musikkapelle Hötting, der Musikkapelle Aller Heiligen und des Trommlerzuges des Schützenbezirks Landeck wurde diese Bundesversammlung schließlich gebührend abgerundet.

Fact Box - Zahlen, Daten und Fakten zu Tirols Schützenwesen:
  • 235 Kompanien im Bund der Tiroler Schützenkompanien
  • 17.217 Mitglieder insgesamt
  • 11.049 Schützen und 1.105 Marketenderinnen
  • 1.153 Jungschützen und 508 Jungmarketenderinnen
  • 3.402 weitere Mitglieder (inaktive und außerordentliche)
_s0a8052
_s0a8449
ms-1111
_s0a8582-cms
_s0a8643
_s0a8663
_s0a8712
_s0a8500-cms
_s0a8945
_s0a9061-cms
_s0a9196-cms
Autor: Haider Alexander
2778184